Ina Knobloch, Farina, der Parfümeur von Köln

knobloch

Das Buch handelt von Giovanni Maria Farina, der 1685 in Piemont geboren wurde. Da seine Eltern Kaufleute sind und mit Düften handeln, ist ihm dieses Metier vertraut. Die Natur hat diesem sensiblen Jungen ein besonderes Talent mitgegeben, einen außergewöhnlich feinen Geruchssinn. Doch diese Gabe hat auch eine Schattenseite: manche Menschen kann er einfach nicht riechen, denn an ihren Ausdünstungen erkennt er ihre Charakterschwächen. Seine Ausbildung als Parfümeur führt ihn durch ganz Europa und er wird zum Liebling der feinen Gesellschaft. Denn er kreiert für jede Person, für jede Stimmung einen ganz eigenen Duft. Als Giovanni in Antonia Brentano die Liebe seines Lebens erkennt, möchte er für sie den perfekten Duft erfinden. Sein Ehrgeiz aber treibt sie in die Arme seines Erzfeindes. In dieser verzweifelten Situation ändert er seine Rezeptur und aus dem Aqua mirabilis wird das weltberühmte Eau de Cologne. Die Nachfahren von Farina stellen in der achten Generation das Original unter Verwendung der Zutaten Zitrusfrüchte, Moschus, Ambra, Bergnarzisse noch immer her. Die Fabrik, in der früher das Parfüm hergestellt wurde beherbergt heute das Duftmuseum. Ina Knobloch verbindet gekonnt die historischen Fakten mit den erfundenen Personen und ihren Charakteren und lässt so ein packendes Zeitbild entstehen. Und der Leser erfährt nebenbei viel über die magische Welt der Düfte.

Ina Knobloch
Farina, der Parfümeur von Köln
Emons Verlag
ISBN 978-3-95451-747-3
400 Seiten
EUR 11,90