Christine Brand, Blind

Nathaniel Brenner hat nach einer Familientragödie sein Augenlicht verloren. Sein treuester Begleiter ist sein Blindenhund Alisha. Vor einiger Zeit hat er sich außerdem die App „Be my Eyes“ installiert. Diese App wurde entwickelt, um blinden und sehbehinderten Menschen zu helfen. Dank der heutigen Technologie und der zahlreichen ehrenamtlichen Helfern ist dies eine wunderbare Einrichtung. So lernt er Carole Stein kennen und bittet sie, ihm beim Aussuchen einer passenden Krawatte zu helfen. Mitten im Telefonat hört er einen Schrei und Carole reagiert nicht mehr. Nathaniel macht sich große Sorgen, denn es kann ja etwas passiert sein. Doch wer würde ihm glauben, zumal er weder Adresse noch den Namen von Frau Stein hat. In seiner Not wendet er sich an die Journalistin Milla Nova, die mit ihm früher einmal eine Reportage gemacht hat. Aber auch sie kann ihm ohne Beweise nicht helfen, verspricht ihm aber, mit ihrem Freund, einem Polizisten, darüber zu reden. Da es zu keinem Ergebnis kommt, entschließt sich Nathaniel, auf eigene Faust zu ermitteln. Er ahnt dabei nicht, dass Caroles Schicksal in seinem Händen liegt.

Ein hochspannender Thriller mit unerwarteten Wendungen. Mit dem blinden Nathaniel auf Spurensuche zu gehen, ist sehr beeindruckend. Er lässt nicht locker, trotz vieler Schwierigkeiten, die Vermisste zu finden.

Christine Brand
Blind
Blanvalet Verlag
ISBN: 978-3-7645-0645-2
448 Seiten
15,00 EUR

Lesetipps