Udo Scheu, Frankfurt Myliusstrasse

Scheu

Der angehende Weltklassepianist Toni Assmann wird bei einer Abiturfeier bei einer Schlägerei an der rechten Hand schwer verletzt. Seine Karriere als Pianist ist plötzlich beendet. In dieser Situation findet er Trost bei Stella, einer angehenden Absolventin der Musikhochschule. Sie wohnt in Frankfurt in der Myliusstrasse und nimmt immer mehr die Identität von Clara Schumann an, der weltberühmten Klaviervirtuosin, die vor 150 Jahren ebenfalls in der Myliusstrasse wohnte.

Jahre später: Toni Assmann fühlt sich als Frau und möchte sich einer Geschlechtsumwandlung unterziehen. Deshalb arbeitet er im schrillen Outfit einer Drag Queen als Aushilfskraft in einer Bar, um seine Operation bezahlen zu können. Hier bricht während des Frankfurter Karnevalumzuges ein Mann ohnmächtig zusammen und stirbt bald darauf. Kurze Zeit später stirbt unter den gleichen Umständen in einem Frankfurter Straßencafé ebenfalls ein Mann. Nur ganz langsam gelingt es Staatsanwalt Schultz und Kriminalhauptkommissar Schreiner etwas Licht in den Fall zu bringen, einem Fall, der mit bizarren Menschen gespickt ist. Hier sind Waffenhändler, Drogenbosse, Transsexuelle, Gigolos und Menschenhändler vertreten. Das 25-jährige Abitreffen entwirrt schließlich den Wirrwarr von sexuellen Abgründen und Abhängigkeiten.

Udo Scheu
Frankfurt Myliusstrasse
Societätsverlag
ISBN: 978-3-95542-257-8
220 Seiten
12,80 EUR

Bestellung bei Buchhandlung Erhardt & Kotitschke GbR - Lesetipp 83