Lois Pryce, Im Iran dürfen Frauen nicht Motorrad fahren…

Pryce

Die britische Weltreisende Lois Pryce ist in ihrer Heimatstadt London unterwegs, als sie an ihrem Motorrad einen Zettel findet: „Ich habe Ihr Motorrad gesehen und denke, Sie haben schon viele Länder bereist. Aber ich frage mich, waren Sie auch in meinem Land, im Iran? Der Iran ist ein herrliches Land und die Perser sind die gastfreundlichsten Menschen dieser Welt. Ich wünsche mir, dass Sie den Iran besuchen, um selbst zu sehen, wie es in meinem Land ist. Wir sind keine Terroristen!!! Bitte kommen Sie in meine Stadt Schiraz. Sie gilt überall als die freundlichste Stadt im Iran. Sie ist die Stadt der Dichtkunst und des Weines. Ihr persischer Freund / Habib.“ Diese Botschaft lässt sie nicht mehr los und immer wieder muss sie an die Einladung denken. Die erste Schwierigkeit ist ein Visum zu erhalten und zweitens ist es nicht erlaubt, als Frau mit einem Motorrad durchs Land zu fahren. Trotz dieser Schwierigkeiten wagt sie die Reise in Kopftuch und Ganzkörperverhüllung. Mit ihrem Bike fährt sie quer durch die Türkei. In Ankara steigt sie in den Transasia Express und kommt nach gut 1000 Kilometern in Tabriz an. Sie erkundet die Ufer des Kaspischen Meeres, fährt mit ihrem Motorrad durch die Wüste, über das Elburs- und Zagrosgebirge nach Teheran, dann nach Süden nach Isfahan und Yazad und schließlich nach Schiraz. Es ist eine Reise von mehreren Tausend Kilometern und die Autorin macht eine erstaunliche Entdeckung: die Iraner sind unendlich lebensfroh, trotz der diktatorischen Regierung und umgehen mit großer Kreativität die Zwänge des Regimes. Diese Menschen leben in parallelen Welten, einer maximal öffentlichen, restriktiven und einer privaten, freien Welt. Pryce ist begeistert von der Zuneigung, der Offenheit und der menschlichen Nähe, die ihr zuteilwird, sowie von der großen Gastfreundschaft der Iraner. Ihr Fazit von diesem beeindruckenden Land: „Ich war vorbereitet gewesen auf wütende Islamisten, die mich verachten würden (oder schlimmeres), weil ich eine Britin aus dem Westen, eine ungläubige Frau war. Stattdessen aber wurde ich von einer Woge der Menschlichkeit überrollt, die ich in dieser Form nirgends auf der Welt erlebt habe.“

 

Lois Pryce
Im Iran dürfen Frauen nicht Motorrad fahren…
Dumont Verlag
ISBN: 978-3-7701-6681-7
330  Seiten
16,99 EUR

Bestellung bei Buchhandlung Erhardt & Kotitschke GbR - Lesetipp 95

Aktuelles

Unable to display Facebook posts
Show Error Message

Error: Error validating application. Application has been deleted.
Type: OAuthException
Code: 190
Please refer to our Error Message Reference for a solution.

Lesetipps