Silke Schütze, Rosmarintage

Rosmarintage

Max Engels weiß selber nicht so genau, warum er sich in einem Seniorenheim einquartiert hat, dem er den Namen JVA Abendsonne verpasst hat. Die Atmosphäre ist so unpersönlich, dass er es nicht mehr länger erträgt und von hier weg muss. Er fasst einen Plan. Heimlich steigt er mit seinem Koffer und seinem Gehstock in das Auto der Pflegerin Tamara Finke. Anfangs ist sie erschrocken und fassungslos, als Max ihr von seinen Reiseplänen nach Südfrankreich erzählt. Da aber Tamara ebenfalls einen triftigen Grund hat zu verschwinden, macht sich das ungleiche Paar auf den Weg. Max hat noch eine besondere Überraschung parat, denn die Reise soll in einem Oldtimer, einem wunderschönen blauen Citroën DS Baujahr 1970 beginnen. Als Tamara auf dem edlen Sitzpolster Platz nimmt, merkt sie, dass es ihr Spaß macht, mit Max zu verreisen. Auf der Reise machen sie Bekanntschaft mit dem viel jüngeren Johann der ganz eigene Lebensvorstellungen hat. Diese drei so unterschiedlichen Menschen kommen sich auf der Reise näher. Aber was will Max eigentlich in Frankreich? Wird er dort sein Lebensglück finden?

Es ist nie zu spät, das Richtige zu tun. 

Silke Schütze
Rosmarintage
Knaur Verlag
ISBN: 978-3-426-51436-8
299 Seiten
9,99 EUR

Bestellung bei Buchhandlung Erhardt & Kotitschke GbR - Lesetipp 80