Robert Seethaler
Ein ganzes Leben

SeethalerDie Geschichte handelt von Andreas Egger, einem um 1898 geborenen Waisenkind. Er ist ungefähr vier Jahre alt, als er in ein österreichisches Bergdorf kommt. Um überleben zu können, muss das Kind schwere körperliche Arbeiten bei dem Großbauern Kranzstocker verrichten. Schläge und Züchtigungen sind an der Tagesordnung und so wundert es auch niemanden im Dorf, dass Andreas eines Tages mit gebrochenem Bein herumläuft. Da ihn keiner medizinisch versorgt, wird er sein Leben lang hinken. Doch nie hört man ihn über die schwierigen Lebensumstände klagen. Er erträgt alles schweigend, denn für ihn ist die Sprache ein gefährliches Instrument, das er nicht benutzt. Doch dann kommt es zu einer Auseinandersetzung mit dem Bauern Kranzstocker und Andreas muss den Hof verlassen. Trotz seiner Behinderung findet er Arbeit auf anderen Höfen. Er ist sehr fleißig und sparsam und kann sich bald ein eigenes Grundstück kaufen. Hier, unterhalb der Baumgrenze, möchte er für sich und seine Frau Marie, eine ehemalige Magd aus dem Dorf, ein Haus bauen. Aus finanziellen Gründen wechselt er seine Arbeit. Da er die Berge wie kein anderer kennt, ist er beim Liftbau genau der Richtige. Zum ersten Mal in seinem Leben bekommt er Anerkennung für seine Arbeit und seine Meinung wird geschätzt. Er fühlt sich glücklich und freut sich auf das Kind, das Maria von ihm erwartet. Eines Nachts rutscht der Hang ab und seine Frau und das Haus werden unter einer Lawine begraben. Auch jetzt hadert Andreas nicht mit seinem Schicksal, sondern akzeptiert die Dinge, wie sie sind. Die Zeit vergeht und der zweite Weltkrieg bricht aus. Eggers wird Soldat und gerät in Kriegsgefangenschaft. Jahre später kommt er wieder in sein Dorf zurück. Da seine alte Firma nicht mehr existiert und Knechte nicht mehr benötigt werden, verdient er sich seinen Lebensunterhalt als Bergführer. Er ist mit seinem Leben trotz vieler Entbehrungen zufrieden. Die Zeit schreitet voran und bald endet sein Leben, wie er es gelebt hat: in aller Stille. Dieses Leben ist voller Schicksalsschläge, trotzdem strahlt der Protagonist Zufriedenheit aus. Er hat das Leben in seinem Wesen verstanden und gelernt, es zu akzeptieren.

 

Robert Seethaler
Ein ganzes Leben
Goldmann Verlag
ISBN 978-3-442-48291-7
192 Seiten
EUR 9,99