Patrice Leconte
Heute wegen Glück geschlossen

LeconteIn „Heute wegen Reichtum geschlossen“ von Patrice Leconte treffen wir auf Thomas, einen sympathischen siebenundzwanzigjährigen jungen Mann, der in einer Papeterie in Paris arbeitet. Er hat über Frauen seine ganz eigene Philosophie. Die Frau seiner Träume muss brünettes kurzes Haar haben und Kaugummi kauen. „Eine Frau, die sich die Haare kurz schneiden lässt, ist eine Frau, die Selbstbewusstsein besitzt und es nicht nötig hat, sich hinter einem vermeintlichen feministischen Attribut zu verstecken, um sich als Frau zu fühlen.“ Bis er das dreißigste Lebensjahr erreicht hat, möchte er die Frau für das Leben gefunden haben. Er hat also noch drei Jahre Zeit, um die Richtige zu finden.

Bei der Suche nach der Frau seines Lebens erlebt Thomas allerhand Abenteuer. Durch Zufall trifft er eines Tages Colette (natürlich hat sie kurzes Haar), die ihm magisch anzieht. Obwohl diese Begegnung nur ein paar Stunden dauert, kreisen seine Gedanken nur noch um sie. Wird er sie jemals wiedersehen? Nach der zufälligen Begegnung mit Colette möchte er wissen, wie es weitergeht und sucht eine Wahrsagerin auf. Sie prophezeit ihm, dass er im Laufe von zwei Jahren eine unverhoffte Begegnung haben wird, nicht weit von einem Bahnhof entfernt oder aber vielleicht in einem Zug. Obwohl er jetzt an Bahnhöfen spazieren geht und mit Zügen fährt, sieht er seine Traumfrau nicht. „Du wirst sie nicht finden, indem du sie suchst“ denkt er sich und stürzt sich aus lauter Verzweiflung in das eine oder andere Abenteuer – mit der Erkenntnis, dass es die „Eine“ doch für ihn gibt. Genau in dem Moment, in dem er es am allerwenigstens erwartet, begegnet er ihr, seiner Traumfrau.

 

Patrice Leconte
Heute wegen Glück geschlossen
ISBN: 978-3-404-16922-1
Bastei Lübbe Verlag, 208 Seiten
8,99 EUR

 


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.