Maurizio de Giovanni
Das Krokodil

KrokodilInspektor Guiseppe Lojacono wurde wegen angeblicher korrupter Beziehungen zur Mafia nach Neapel zwangsversetzt. Obwohl er sich nichts hatte zu Schulden kommen lassen, glaubte man ihm nicht, da die Beweislage gegen ihn sprach. Durch seine Versetzung ist nicht nur seine blendende Karriere ruiniert, sondern auch sein Familienleben. Seit zehn Monaten sitzt er am Schreibtisch einer Polizeistation in Neapel und schlägt seine Zeit mit Pokern am Computer tot. Seine Kollegen nehmen kaum Notiz von ihm und niemanden interessiert seine Meinung. Als Lojacono wieder einmal die Nachtschicht absitzt, bestellt ihn ein anonymer Anruf zu einem Tatort. Im Hinterhaus eines Mietshauses liegt ein sechzehnjähriger Kleindealer, ermordet durch einen Kopfschuss. Den Toten zu sehen ist schon schlimm, aber noch unvergesslicher ist für ihn der Anblick der gebrochenen Mutter. Es ist der „Stumme Schrei ihres schmerzverzerrten Gesichts, ein Abbild des Wahnsinns“.

Commissario Di Vincenzo vom Kommissariat San Gaetano übernimmt den Fall. Als Lojacono ihm seinen Tathergang vermitteln will, hört dieser ihm gar nicht zu. Er hat schon genug Schwierigkeiten mit Laura Piras, der klugen und selbstbewussten Staatsanwältin. Es müssen erst noch zwei weitere Morde geschehen, bevor erkannt wird, warum der Sechzehnjährige sterben musste. Merkwürdig ist auch, dass der Täter die Spuren, die er am Tatort hinterlässt, nicht fürchtet, sondern ganz im Gegenteil. Außer den Patronenhülsen finden die Polizisten jedes Mal nass geweinte Taschentücher, so dass der Serienmörder den Spitznamen „Krokodil“ erhält. Da die Ermittler auch nach dem dritten Mord im Dunklen tappen, ist die Staatsanwältin sehr neugierig auf Lojaconos Theorie. Trotz des Widerstandes von Di Vinzenco holt sie den Inspektor in ihr Team und langsam kommt Bewegung in die Ermittlungsarbeit.

Die Handlung des Buches ist logisch und stimmig angelegt und die Spannung bis zur letzten Seite spürbar. Die Protagonisten Lojacono und Laura Piras versuchen ihre Empfindsamkeit und ihre Vorgeschichte hinter einer harten Schale zu verstecken. Auch das „tötenden Monster“ kommt einem als Leser emotional näher, als man vielleicht möchte, denn man erkennt, welche ein gebrochener, schuldbeladener Mensch er ist.

Maurizio de Giovanni
Das Krokodil
ISBN: 978-3-499-24735-4
Rowohlt Verlag, 352 Seiten
9,99 EUR

 

 


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.