Jan Seghers
Die Sterntaler Verschwörung

SeghersDie Handlung der „Sterntaler Verschwörung“ spielt im Jahre 2008, als Roland Koch und die hessische CDU die Regierungsmehrheit verloren und die Spitzenkandidatin der SPD Andrea Ypsilantin ihr Wahlversprechen brechen wollte, um sich mithilfe der Linkspartei zur hessischen Ministerpräsidentin wählen zu lassen. Ein politisch brisantes Thema. Im Roman sind jedoch die Namen der Politiker geändert.

In Schwarzenfels, einem Ort im Main-Kinzig-Tal, ereignet sich im Morgengrauen ein Verkehrsunfall, der von Süleyman, einem Tröster einsamer Damen, beobachtet wird. Ein Motorrad kommt von der Fahrbahn ab und verschwindet in einer Senke. Süleyman macht sich auf die Suche nach dem Fahrer und dem Motorrad. Als er den Tod des Fahrers feststellt, plündert er seine Taschen und findet einen Umschlag mit heiklen Fotos. Fotos, die es eigentlich nicht geben sollte. Er nimmt den Umschlag an sich, um den Mann, der auf den Fotos zu sehen ist, damit zu erpressen. Doch auch andere wollen an seine Beute und er muss fliehen. Zur selben Zeit wird in einem Hotelzimmer in der Nähe des Frankfurter Zoos eine Frau ermordet. Kommissar Marthaler, der leitende Ermittlungsbeamte, findet heraus, dass die Ermordete die bekannte Journalistin Herlinde Scherer war. Offenbar war sie dabei, eine Verschwörung aufzudecken: die Sterntaler Verschwörung. Marthaler muss leider feststellen, dass es Gruppen gibt, die unter allen Umständen ihre wirtschaftlichen und politischen Interessen durchsetzen wollen und auch vor Mord nicht zurückschrecken. Die Sterntaler Verschwörung ist ein spannend erzählter Lesestoff mit politischen und gesellschaftlichen Inhalten. Sehr lesenswert!

Jan Seghers
Die Sterntaler Verschwörung
ISBN: 978-3-463-403151-1
Kindler Verlag, 496 Seiten
19,95 EUR

 


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.