Bernd Köstering, Goetheruh

Goetheruh

Literaturdozent Hendrik Wilmut ist in seine Heimatstadt Weimar zurückgekommen, um ungestört an einer Buchrezension zu arbeiten. Außerdem freut er sich darauf, seine Jugendfreundin Hanna wiederzutreffen, die er seit 20 Jahren nicht mehr gesehen hat.

Doch dann kommt alles anders. Aus dem Goethehaus werden mehrere wertvolle Ausstellungsstücke entwendet und gleichzeitig Zitate des Dichters als Hinweise an Stadtrat Kessler verschickt. Dieser bittet seinen Cousin Henrik Wilmut, der als ausgezeichneter Goethekenner bekannt ist, um Hilfe. Und so fällt Wilmut bei seinen Recherchen bald auf, dass nur die Stücke fehlen, die eine besondere Bedeutung für den Dichterfürsten hatten. Bei seinen Nachforschungen und der Analyse der Zitate dringt er tiefer und tiefer in die Gedankenwelt des Täters ein, ohne zu ahnen, dass er seine Freundin Hanna, deren Beziehung zu ihm wieder enger wird, immer weiter in Gefahr bringt.

Der Autor Bernd Köstering verfügt über ein erstaunliches Goethe-Wissen, weshalb in diesem Literaturkrimi die Handlung um viele Information über den Dichterfürsten ergänzt ist.

Bernd Köstering
Goetheruh
Gmeiner Verlag
ISBN 978-3-8392-1045-1
374 Seiten
EUR 11,90