Kate Morton, Das Seehaus

Morton

Der Landsitz Loeanneth (das Seehaus) in Cornwall ist schon seit Generationen in der Familie deShiel. Alljährlich wird hier ein prachtvolles Mittsommernachtsfest gefeiert und man ist auch schon fleißig bei den Vorbereitungsarbeiten. Alice Edevane, die Enkelin von Henri und Constance deShiel freut sich von ganzen Herzen auf diese Festivitäten und hilft fleißig mit. Während die Gäste fröhlich feiern, geschieht etwas Unfassbares: Alices zweijähriger Bruder Theo verschwindet spurlos. Er wird nie gefunden und sein Schicksal bleibt ungeklärt. Die Gerüchte über seinen Tod wollen nie verstummen, aber er bleibt unauffindbar. Die Familie überwindet diesen Schicksalsschlag nie. Sie verlässt das Gut und zieht nach London.

70 Jahre später… Sadie Sparrow, die bei der Londoner Polizei arbeitet, verbringt ein paar freie Tage bei ihrem Onkel in der Nähe von Loeanneth. Eines Morgens sieht sie beim Joggen das verlassene Gut. Ihr kriminalistischer Spürsinn erwacht, als sie von dem mysteriösen Verschwinden des kleinen Jungen hört. Sie möchte unbedingt herausfinden, was damals passierte und so taucht sie mit ihren Nachforschungen in die Familienverhältnisse der deShiels ein. Ihre Ermittlungen führen sie auch zu der Erbin des Gutes, der 86jährige Alice Edevane, die als Autorin in London lebt.

Kate Morton ist ein großer Familienroman mit komplexen Beziehungskonstellationen gelungen. Ein spannendes Buch.

Kate Morton
Das Seehaus
Verlag Diana
ISBN: 978-3-453-35946-8
624 Seiten
EUR 9,99

Bestellung bei Buchhandlung Erhardt & Kotitschke GbR - Lesetipp 45