Karin Lambert, Und jetzt lass uns tanzen

Lambert

In ihrem Buch „Und jetzt lass uns tanzen“ erzählt Karine Lambert herzerfrischend und humorvoll die zauberhafte Geschichte von Marguerite und Marcel. Es ist die Geschichte einer späten Liebe: Marguerite ist eine achtundsiebzigjährige alte Dame. Nach dem Tod ihres Mannes ist ihre Welt noch kleiner geworden. Sie hat Angst vor neuen Dingen, vor dem Alleinsein und Angst vor dem Sterben. In dieser ziemlich trostlosen Welt gibt es zwei Lichtblicke: ihren Enkel Ludovic und einmal im Monat einen Museumsbesuch mit der Seniorenkarte. Ihr ist bewusst, dass sie in ihrem Alter zum alten Eisen gehört. Gleichzeitig sinnt sie darüber nach, was das Leben ihr noch zu bieten hat, denn sie hat viele Dinge in ihrem Leben noch nicht getan. Jetzt, da sie frei ist, möchte sie diese Dinge erleben. Plötzlich erhält sie vom Leben ein wunderbares Geschenk. Bei einer Thermalkur lernt Marguerite den dreiundsiebzigjährigen Marcel kennen. Seine Frau, die er von Jugend an kannte, verlor er bei einem Autounfall. Beim näheren Kennenlernen stellen sie überrascht fest, dass sie über die gleichen Dinge herzhaft lachen können. Obwohl er den Sternenhimmel liebt und sie den Tag, entdecken sie langsam ihre Gefühle zueinander. Die Autorin zeichnet mit viel Herz und Augenzwinkern die Lebens- und Liebesgeschichte von Marguerite und Marcel und gewährt dem Leser Einblicke in die Träume und Wünsche der beiden und was sie sich vom Leben noch erhoffen. Es sind zwei sympathische ältere Menschen, die ihre Liebe zueinander entdecken und sich dabei wie zwei verliebte Teenager verhalten. Ein zauberhaftes Buch!

Zum Schluss noch ein Satz aus dem Buch: „Ich habe achtundsiebzig Jahre lang gewartet, um mir die Strümpfe auszuziehen und in Gesellschaft eines Mannes meine Füße in einen See zu tauchen.“

Karin Lambert
Und jetzt lass uns tanzen
Verlag Diana
ISBN: 978-3-453-29191-1
224 Seiten
EUR 17,99

Bestellung bei Buchhandlung Erhardt & Kotitschke GbR - Lesetipp 47