Willkommen bei der Buchhandlung Erhardt & Kotitschke GbR

home-red

Buchhandlung

Erhardt & Kotitschke
Schwarzwaldstrasse 42
60528 Frankfurt am Main
Tel.: 069 / 678 657-50
Fax: 069 / 678 657-52

service-red

Service

Wir sind Ihre kompetenten Ansprechpartner für
Bücher,
Abonnements,
Fortsetzungswerke
und Zeitschriften.

cart-red

Bestellung

Suchen & Bestellen Sie in der buchhandel.de-Datenbank mit über 1.200.000 Büchern, Videos, Hörbüchern, Kalendern, Non-Books und Software

LESETIPPS

  • Weiter Lesen
    95 Anschläge. Thesen für die Zukunft. Hrsg.: Friederike v. Bünau / Hauke Hückstädt S. Fischer Verlag
    15. Juni 2017
    Vergangenheit und Zukunft prägen unser geschichtliches Verständnis. Hier finden wir oft zeitgleiche Wiederholungen von Ereignissen. Wir gehen 500 Jahre in die Geschichte zurück. 1517 verfasste Luther 95 Thesen mit...
  • Weiter Lesen
    Kayte Nunn, Ein Weinberg zum Verlieben
    1. Juni 2017
    In dem Roman geht es um Rose Bennett, Köchin aus Leidenschaft. An einem Tag verliert sie all das, was ihr bisher im Leben wichtig war: ihre große Liebe und...
  • Weiter Lesen
    Nahid Shahalimi, Wo Mut die Seele trägt
    25. Mai 2017
    Die Autorin Nahid Shahalimi floh in den Achtziger Jahren mit ihrer Mutter und ihren Schwestern nach Kanada und von dort nach Deutschland. Seit 2000 lebt sie in München. Nahid...
  • Weiter Lesen
    Tracy Rees, Die zwei Leben der Florence Grace
    18. Mai 2017
    Florrie Buckley wächst bei ihrer Großmutter auf. Ihre Mutter starb bei ihrer Geburt, ihren geliebten Vater verlor sie bei einem Minenunglück. Außer ihrer Großmutter, die sie liebevoll Nan nennt,...
  • Weiter Lesen
    Louise Miller, Die Zutaten zum Glück
    12. Mai 2017
    Ein Buch welches beim Lesen gute Laune macht, ein sehr empfehlenswerter Schmöcker, ein wunderschönes Buch. Ich bin begeistert von "Die Zutaten zum Glück". Obwohl in diesem Buch eigentlich jede...
  • Weiter Lesen
    Gil Ribeiro, Lost in Fuseta
    11. Mai 2017
    Lasst uns die Besten austauschen.“ Dies ist eine Aufforderung der europäischen Polizeibehörde Europol. Leander Lost, ein Kriminalkommissar aus Hamburg, folgt diesem Aufruf des Austauschprogrammes und landet für ein Jahr...
  • Weiter Lesen
    Karin Lambert, Und jetzt lass uns tanzen
    4. Mai 2017
    In ihrem Buch „Und jetzt lass uns tanzen“ erzählt Karine Lambert herzerfrischend und humorvoll die zauberhafte Geschichte von Marguerite und Marcel. Es ist die Geschichte einer späten Liebe: Marguerite...
  • Weiter Lesen
    Kate Morton, Das Seehaus
    20. April 2017
    Der Landsitz Loeanneth (das Seehaus) in Cornwall ist schon seit Generationen in der Familie deShiel. Alljährlich wird hier ein prachtvolles Mittsommernachtsfest gefeiert und man ist auch schon fleißig bei...
  • Weiter Lesen
    Peter Swanson, Die Gerechte
    19. April 2017
    Dieser neue Thriller des US-amerikanischen Autors Peter Swanson hat eine komplette Sogwirkung! Es ist eine ziemlich verwickelte Geschichte, die sich nach und nach entfaltet und einen wirklich bis zur...
  • Weiter Lesen
    Julian Barnes, Der Lärm der Zeit
    13. April 2017
    Der Pädagoge, Pianist und Komponist Dimitri Dimitrijewitsch Schostakowitsch war einer der bedeutendsten Komponisten des 20. Jahrhunderts. 1937 wartet er ein halbes Jahr lang Nacht für Nacht im Treppenhaus, nur...
  • Weiter Lesen
    Springer / Derenbach, Onno & Ontje: Ein Freund hilft dem anderen. Immer!
    12. April 2017
    Es geht weiter mit Onno & Ontje! Viele kleine und große Leser werden sich an den die Einsamkeit liebenden, seekranken Fischer Onno erinnern, dem ein kleiner Otter zuläuft, Ontje....
  • Weiter Lesen
    Viola Shipman, So groß wie deine Träume
    6. April 2017
    „Denk immer daran, dass Hoffnung etwas ist, dass du für immer mit dir trägst, nicht nur in dieser Truhe, sondern auch in deinem Herzen. Also schau in die Truhe...
  • Weiter Lesen
    Lyndal Roper, Luther
    30. März 2017
    Vor 500 Jahre sorgte ein Mann aus Wittenberg für einen Umbruch im kirchlichen Denken und leitete die Reformation ein. Er appellierte an Gottes Gerechtigkeit (sola gratia): „Darin wird die...
  • Weiter Lesen
    Sharon Rentta, Moritz in der Autowerkstatt
    25. März 2017
    In den Bilderbüchern der Künstlerin Sharon Rentta gibt es eine gelungene Mischung von Sachinformation und Geschichte für Kinder ab 4 Jahren zu lesen. Auch wenn man/frau sich eigentlich gar...
  • Weiter Lesen
    Anna Paredes, Alle Farben des Himmels
    23. März 2017
    New York 1897. Das jung verheiratete Paar Margarita und Daniel hat sich seinen Traum von einer glücklichen Familie erfüllt. Daniel arbeitet als Fotograf bei einer großen Zeitung, während Margarita...
  • Weiter Lesen
    Martin Suter, Elefant
    2. März 2017
    Dr. Roux, ein geldgieriger und skrupelloser Tierarzt, arbeitet schon seit vielen Jahren in einem super-cleanen Labor in der Schweiz an einem solchen Modell. Sein Geldgeber und stiller Teilhaber ist...
  • Weiter Lesen
    Tom Hillenbrand, Gefährliche Empfehlungen
    16. Februar 2017
    Xavier Kieffer besitzt in Luxemburg ein feines Restaurant. Dort ist er in seinem Element und dard seine Kochkünste ausleben. Seine Freundin Valerie dagegen lebt und arbeitet in Paris. Sie...
  • Weiter Lesen
    Antoine Laurain, Liebe mit zwei Unbekannten
    9. Februar 2017
    In allen Lebenslagen benötigt frau eine passende Handtasche. Ein elegantes Exemplar für das schicke Kleine, die praktische Tasche oder den Rücksack für jeden Tag. Doch das Taschenmodell ist noch...
  • Weiter Lesen
    Sonja Rudorf, Alleingang
    8. Februar 2017
    Die Flut der Neuerscheinungen, in denen, auch in Frankfurt, gemordet wird, reißt nicht ab. Dieser neue Frankfurt-Krimi hebt sich, meiner Meinung nach, etwas aus den Ermittlerriegen hervor. Die Hauptperson...
  • Weiter Lesen
    Marita Spang, Blut und Seide
    2. Februar 2017
    Simon von Montfort, ein Waisenknabe wächst in Jahr 1260 als Ziehsohn des Grafen Johann von Sponheim auf, sehr zum Missfallen von dessen jüngerem Bruder Heinrich, der um Johanns Gunst...

Neuigkeiten aus unserer Buchhandlung

  • 16. März 2015
    Moni Port, Es gibt keine Kinder! Eine Gutenachtgeschichte
    Moni Port, Es gibt keine Kinder! Eine Gutenachtgeschichte
    Nicht nur kleine Kinder fürchten sich vor Monstern, sondern...
  • 30. Januar 2015
    Sabine Hahn
    Die Hockey-Kids
    Sabine Hahn
    Die Hockey-Kids
    Sabine Hahn ist eine engagierten Frankfurter Kinderbuchautorin, die über...
  • 14. November 2014
    Das Frankfurter Wasserhäuschen Quartet
    Das Frankfurter Wasserhäuschen Quartet
    Wasserhäuschen sind Kult. Das erfährt man spätestens anhand dieses...
  • 29. Oktober 2014
    Frankfurter Fotokünstler
    Frankfurter Fotokünstler
    Die Frankfurter Fotokünstler von www.nostalgiekarte.de haben durch eine spezielle...
  • 16. Oktober 2014
    Willy Puchners Welt der Farben
    Willy Puchners Welt der Farben
    Längst haben wir unsere Kalender ausgepackt. Wieder mit dabei...

Folge uns auf Facebook

Facebook Posts

Ein Buch welches beim Lesen gute Laune macht, ein sehr empfehlenswerter Schmöcker, ein wunderschönes Buch. Ich bin begeistert von "Die Zutaten zum Glück". Obwohl in diesem Buch eigentlich jede Menge Drama seinen Lauf nimmt, gelingt es der Autorin mit viel Herz und sehr viel Humor, die dramatischen Ereignisse der Leserin/dem Leser leichtfüsig zu erzählen. (Das Buch beginnt damit, das die Protagonistin des Buches ein Restaurant in Flammen setzt.) Es ist die Geschichte von Olivia, einer 32-jährigen Patissière in Boston, die schon einige Schicksalsschläge zu verkraften hatte. Nach ihrem Missgeschick mit dem Restaurant "flieht" sie zu einer Freundin aufs Land und lässt sich von dieser überzeugen, im örtlichen Landgasthof "Sugar Maple Inn" zu arbeiten, damit ihr Leben endlich mal in ruhigeren Bahnen verläuft. Olivia beginnt mit dem, was sie am besten kann: Muffins, Brot, Kuchen, Croissants, etc. backen: "Während der Brotteig aufging, machte ich mich an den Nachtisch für die Abendgäste: eine mehlfreie Schokoladentorte, die mehr von einer Praline hatte als von Kuchen; Trauben-Nuss-Creme mit echter Vanille und frisch gemahlenem Muskat; Zitronenmousse mit geriebener Zitronenschale, aufgelockert durch Eischnee und Sahne, garniert mit Crème Chantilly und einem kandierten Ingwer-Lace-Cookie." (Regelmäßig läuft einem beim Lesen des Buches das Wasser im Mund zusammen.) Ob Olivia dort dann heimisch wird und wie sich Olivias neues selbstgewähltes Leben mit den Bewohnern des Dorfes verbindet, sollte man unbedingt lesen! Ganz nebenbei ist das Buch auch ein Plädoyer für ein Leben in und mit der Natur. "Juni. Einer der Lieblingsmonate einer jeden Patissière. Es gibt Erdbeeren und Sauerkirschen. Und natürlich Rhabarber. Und der Lavendel würde blühen. Ich konnte die Sonne auf meinen Wangen spüren und das frisch gemähte Gras riechen."
SZ

Louise Miller, Die Zutaten zum Glück, Insel Verlag, ISBN 978-3-458-36264-7, EUR 14,95
... See MoreSee Less

Ein Buch welches beim Lesen gute Laune macht, ein sehr empfehlenswerter Schmöcker, ein wunderschönes Buch. Ich bin begeistert von Die Zutaten zum Glück. Obwohl in diesem Buch eigentlich jede Menge Drama seinen Lauf nimmt, gelingt es der Autorin mit viel Herz und sehr viel Humor, die dramatischen Ereignisse der Leserin/dem Leser leichtfüsig zu erzählen. (Das Buch beginnt damit, das die Protagonistin des Buches ein Restaurant in Flammen setzt.) Es ist die Geschichte von Olivia, einer 32-jährigen Patissière in Boston, die schon einige Schicksalsschläge zu verkraften hatte. Nach ihrem Missgeschick mit dem Restaurant flieht sie zu einer Freundin aufs Land und lässt sich von dieser überzeugen, im örtlichen Landgasthof Sugar Maple Inn zu arbeiten, damit ihr Leben endlich mal in ruhigeren Bahnen verläuft. Olivia beginnt mit dem, was sie am besten kann: Muffins, Brot, Kuchen, Croissants, etc. backen: Während der Brotteig aufging, machte ich mich an den Nachtisch für die Abendgäste: eine mehlfreie Schokoladentorte, die mehr von einer Praline hatte als von Kuchen; Trauben-Nuss-Creme mit echter Vanille und frisch gemahlenem Muskat; Zitronenmousse mit geriebener Zitronenschale, aufgelockert durch Eischnee und Sahne, garniert mit Crème Chantilly und einem kandierten Ingwer-Lace-Cookie. (Regelmäßig läuft einem beim Lesen des Buches das Wasser im Mund zusammen.) Ob Olivia dort dann heimisch wird und wie sich Olivias neues selbstgewähltes Leben mit den Bewohnern des Dorfes verbindet, sollte man unbedingt lesen! Ganz nebenbei ist das Buch auch ein Plädoyer für ein Leben in und mit der Natur. Juni. Einer der Lieblingsmonate einer jeden Patissière. Es gibt Erdbeeren und Sauerkirschen. Und natürlich Rhabarber. Und der Lavendel würde blühen. Ich konnte die Sonne auf meinen Wangen spüren und das frisch gemähte Gras riechen.
SZ

Louise Miller, Die Zutaten zum Glück, Insel Verlag, ISBN 978-3-458-36264-7, EUR 14,95

Buchhandlung Erhardt & Kotitschke hat Susanne Reicherts Beitrag geteilt. ... See MoreSee Less

Jede meiner Lesungen ist für mich etwas ganz Besonderes und ich genieße den Kontakt mit meinen Leserinnen und Lesern sehr. Die heutige Veranstaltung im Rahmen von HR2 Kultur "Ein Tag für die Litera...